SERVICETELEFON (+49) 22 41 - 90 53 782

 

Mein Name ist Tanja Schmitz. Ich bin Inhaberin der Pro+P Consulting.

Nach meiner Ausbildung zur Industriekauffrau und einiger Jahre Vertriebserfahrung ging ich meiner eigentlichen Leidenschaft – der Personalarbeit – in einer Unternehmensberatung nach. Dort sammelte ich viele Erfahrungen bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Trainings, Assessment Centern, Management Audits sowie der Einarbeitung und Integration neuer Mitarbeiter. Um mich weiterzuentwickeln begann ich berufsbegleitend ein Studium zur Diplomkauffrau mit den Schwerpunkten Personalmanagement, Unternehmensführung, Projektmanagement und Arbeitsrecht. Da mich insbesondere die Themen Mitarbeiterintegration und -bindung faszinierten, entwickelte ich anschließend im Rahmen meiner Diplomarbeit eine Onboarding-Strategie in einem mittelständischen Unternehmen. Daraus ist im Jahr 2012 die Pro+P Consulting entstanden. Meine Kompetenzen liegen in der Konzeption und Durchführung von Workshops, Trainings, Coachings und Vorträgen zu den Themen Mitarbeiterführung, Mitarbeiterbindung, Mitarbeitermotivation, Einarbeitung, Zeit- und Selbstmanagement, Office Management, Sekretärinnen-Trainings sowie in der Personalauswahl mittels eignungsdiagnostischer Verfahren.

 

 

Mein Name ist Bettina Veith. Ich bin freie Mitarbeiterin bei der Pro+P Consulting.

Nach meinem Studium zur Diplom-Pädagogin mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung, Organisationspsychologie und Personaldiagnostik habe ich mehrere Jahre in der betrieblichen Personalentwicklung sowie in Unternehmens- und Personalberatungen gearbeitet. Im Januar 2011 habe ich die Personal Consulting Veith gegründet, eine Personalberatung, die Fach- und Führungskräfte zielgerichtet sucht und Unternehmen wie Arbeitnehmer auf dem Weg in ihre gemeinsame berufliche Zukunft begleitet. Meine Kompetenzen liegen in der Entwicklung von Stellen- und Qualifikationsprofilen für künftige oder bestehende Personalstrategien, der Durchführung von Direktansprache-Verfahren, der Konzeption und Durchführung von personaldiagnostischen Instrumenten, dem Training (Führung, Kommunikation, Arbeitsorganisation und Zeitmanagement, Vertrieb), dem Einzel-Coaching sowie Team-Workshops.

 

 

Wir haben uns in den letzten Jahren ein großes Maßnamenrepertoire zugelegt, mit dem wir heute Unternehmen sehr erfolgreich bei der langfristigen Mitarbeiterbindung unterstützen.

Wir haben in der Praxis gelernt, dass der Onboarding-Prozess viel mehr ist, als den Mitarbeiter einzuarbeiten – es geht um emotionale Bindung, Image, Kundenbindung, um Umsatz und um einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil: einer der besten Arbeitgeber zu sein: Vergleichbar mit dem Captain eines Schiffes gilt es, seine Crew derart zu binden, dass sie dem Captain folgt, ihm den Rücken stärkt und bis zur letzten Minute kämpft, auch wenn das Schiff zu sinken droht. Mehr noch: das Ziel ist erreicht, wenn das Schiff durch motivierte, engagierte und loyale Crew-Mitglieder vor dem Sinken gerettet wird. Dieser Vision der Mitarbeiterbindung folgen wir mit unseren Maßnahmen bis heute. Daraus ist die Pro+P Consulting entstanden.

Es gibt sicher nicht die eine richtige Onboarding-Strategie, denn sie hängt von unterschiedlichen Menschen, Organisationen, Kulturen, Werten, etc. ab. Es muss viel mehr ein System gefunden werden, das eine offene Kommunikation von Erwartungen, Bedürfnissen, etc. im Unternehmen ermöglicht, denn nur wenn die Erwartungen der Führungskraft mit denen der Mitarbeiter übereinstimmen, ist eine Bindung möglich. Auf dieser Basis haben wir eine Strategie entwickelt und damit folgende Erfolge erzielt: Neben einer nachweislich gestiegenen Mitarbeiterzufriedenheit konnte die Produktivität bei unseren Kunden erhöht werden, da die neuen Mitarbeiter vom ersten Tag an arbeitsfähig waren. Ebenso wurden durch die Förderung des Wir-Gefühls Prozesse im kollegialen Austausch diskutiert und so optimiert.

Mitarbeiterbindung ist keine Zauberei. Jeder kann es lernen. Harte Faktoren wie Umsatz, Rentabilität, Produktivität spielen natürlich eine entscheidende Rolle im Wettbewerb. Eine Erhöhung dieser Faktoren bedingt aber emotional gebundene, loyale, engagierte Mitarbeiter. Eine Maschine kann sicherlich eine hohe Produktivität erbringen. Der Mensch ist es aber, der sie optimal bedienen muss!